Goetz Valien

Biography

Born 1960 in Austria | Lives in Berlin

1980-1985 Studium der Malerei Hochschule für Angewandte Kunst, Wien
1985 Umzug nach Berlin
seit 1992 letzter und einziger Kinomaler in Berlin

Einzelausstellungen | Solo Exhibitions

2012 BE LIEVE – Kunsthalle Brennabor, Brandenburg/Havel
2012 FEE MALE – Stolitzka+Haas, Salzburg
2011 Shadows of the Bright“ berlin art projects, Berlin
2011 "Colaboration mit Ilya Lipkin - Titel – Bereitgestellte Dienstleistungen" – Based in Berlin Projekt im Hamburger Bahnhof, Berlin
2009 Hold On, loop – raum für aktuelle kunst, Berlin
2007 Divine Comedy, loop – raum für aktuelle kunst, Berlin
2005 Man on Earth, loop – raum für aktuelle kunst, Berlin
1997 Künstlerhaus Berlin
1996 Galerie Kyra Maralt, Berlin
1995 Galerie Loulou Lasard, Berlin

Gruppenausstellungen | Group Exhibitions

2009 Öffentliche Erregung, loop – raum für aktuelle kunst, Berlin
2007 We love Kylie, loop – raum für aktuelle kunst, Berlin /Scope Art Fair Miami, New York, London, Preview Berlin
2004 Konstruktion | Statik, loop – raum für aktuelle kunst, Berlin
2003 Settings #1, loop – raum für aktuelle kunst, Berlin
1998 Galerie Kyra Maralt, Berlin

Projekte | Projects

2009 KW Institute for contemporary art – Vorspannkino - Wandinstallation
2002 2.Platz im Wettbewerb "Realismus", Esslingen
1997 "Installation-Herz" bestehend aus 2000 Einzelgemälden
1993 Wandinstallation Paris Bar2 für Martin Kippenberger, „Lieber Maler male mir...“
1992 Wandinstallation Paris Bar1 für Martin Kippenberger, „Lieber Maler male mir...“
1991 Taejon Triennale, Seoul